Produktion Aero Pump

Hochheim am Main
Steckbrief
  • Ort
    Hochheim am Main
  • Plaungs- & Bauzeit
    06/2007 - 04/2009
  • Bauherr
    Aero Pump Vermögensverwaltung GmbH & Co. KG
  • Planer
    IQ Real Estate, Düsseldorf; König + Heunisch Beratende Ingenieure, Frankfurt a.M.; TKS Unternehmensberatung, Eningen; ITA Wiesbaden; Ingenieurbüro Albrecht, Kammlach; K.König BDLA, Darmstadt; Faber und Schnepp, Langgöns
  • Größe
    14.000 m² BGF
  • Funktionen
    Spritzgussfertigung in mehreren Montagelinien unter Reinraumbedingungen, Warenanlieferung, Werkzeugbau, AKL
  • Kategorien
    produzieren
Beschreibung

Das schwierige Grundstück und die zukünftige Entwicklung erforderte konzeptionell eine klare Zonierung und Entwicklungsfähigkeit der Betriebsabläufe in Modulen entlang einer zentralen Erschließungsachse.
Der Neubauschritt erfolgte ohne Beeinträchtigung des Bestands. Darüber hinaus wurde der bestehende Versandbereich betriebsgerecht neu strukturiert. Der langfristige Vollausbau wird die Chancen der Konzeption aufzeigen: Der Montagebereich rückt an AKL und Spritzguss. Mehrere Montagelinien unter Reinraumbedingungen werden möglich, zukünftige Entwicklungen sind denkbar.

Dem Entwurf lag ein klares Rückgrat zugrunde. Die Erdgeschossebene (+1,80m) wurde durchgängiges Erschließungselement mit ebenerdiger Warenanlieferung und Eingangsbereich, einschl. Maschinentransport auf einer Ebene (mit niveaugleicher Übergabe an/von LKW). Der gesamte Materialtransport erfolgt im Untergeschoss der zweigeschossigen Fabrik.
Fahrerlose Transportsysteme (FTS) übernehmen den Warentransfer mittels Kleinladungsträger und automatischer Einladung/ Auslagerung in ein AKL, welches als Pufferspeicher der Montage zugeordnet ist.

Die Haltung von Aero Pump hinsichtlich Qualitätsstandards, Hygiene und technischer Kompetenz ist für jeden Besucher und Mitarbeiter haptisch und visuell spürbar. Materialität, Licht und Informationen bilden eine formelle Einheit.

Die Haltung und Materialität nimmt Bezug auf das bestehende Werk und setzt diese sinnfällig fort. Die Primärstruktur aero-blau, Wandflächen Gebäudehülle weiss und aluminiumfarben, Bodenbeschichtungen nach definierten Hygienestandards farbig.

Tageslicht ist wesentlicher Faktor zur Orientierung und Wohlbefinden. ETFE Kissen (luftgestützte Membranen) bilden sinnbildlich (aero-pump) Oberlichter der Erschließungsachse. Die dreilagige Foliendächer sind mit einem intelligenten dachintegrierten Beschattungssytem ausgerüstet werden. Das bedeutet primär, dass auf aufwändige, wartungsintensive und somit über die Investitionskosten hinausgehende außenliegende Beschattungssysteme verzichtet werden konnte.